Reisebericht von Sitasma Michel

Vom 15. – 22. Mai 2017 war Sitasma von Sita Travel gemeinsam mit 6 Kunden auf einer spannenden Informationsreise in Nordindien unterwegs. Neben Besichtigungen von prunkvollen Hotels, erlebte die Gruppe tolle Ausflüge zu den interessanten und facettenreichen Sehenswürdigkeiten, die diese Region zu bieten hatte.

Die Flüge wurden von Jet Airways ab/bis Amsterdam organisiert, was zu dem positiven Reiseerlebnis beigetragen hat.

Nach Ankunft in Delhi ging es nach Empfang durch den deutschsprechenden Reiseleiter für die Gruppe zuerst einmal in das 5-Sterne Hotel The Suryaa in Delhi, das ca. 1 Stunde vom Flughafen entfernt liegt. Hier konnten sich alle von dem 8-stündigen Flug erholen und direkt schlafen gehen, um am nächsten Morgen ausgeruht in den Tag zu starten.

Gruppe vor Qutb Minar in Delhi

Nach dem Frühstück ging es los zu einer kombinierten Tour durch Alt- und Neu Delhi. Die Gruppe besichtigte Raj Ghat, das Denkmal von Mahatma Gandhi, das Minatett Qutab Minar, eines der Meisterwerke der indo-islamischen Architektur und die Moschee Jamma Masjid in Alt Delhi. Außerdem machten sie eine Rundfahrt vorbei am Parlamentsgebäude, dem Soldatendenkmal India Gate und dem Roten Fort von Delhi. Nach der Stadttour durch Delhi und einem köstlichen ersten indischen Mittagessen im Holiday Inn ging es direkt weiter nach Agra. Dort angekommen wurde der Gruppe ein exzellentes Abendessen in einem der schönsten Hotels der Stadt serviert, dem Oberoi Amarvilas, von wo aus man den besten Blick aufs Taj Mahal hat, den ein Hotel bieten kann. Übernachtet wurde im Hotel ITC Mughal.

Nachdem der erste Tag bereits vollgepackt war mit neuen spannenden Eindrücken, war die Aufregung auf das, was der heutige Tag zu bieten hatte, sehr groß. Darum war es auch kein Problem, dass die Gruppe sich morgens bereits um 5:00 Uhr traf, um das absolute Highlight jeder Indienreise, das Taj Mahal, bei Sonnenaufgang zu besichtigen. Das Taj Mahal wurde von dem Mogul Kaiser Shah Jahan als Ausdruck seiner Liebe zu seiner Frau nach deren Tod als Grabstätte erbaut und gilt seitdem als eines der Gebäude, die man einmal im Leben gesehen haben sollte.

Gruppe vor Taj Mahal

Später besichtigte die Gruppe noch das Rote Fort in Agra, welches ein außergewöhnliches Bauwerk der Mogul-Architektur ist, bevor es weiter ging nach Jaipur, der Hauptstadt des Wüstenstaates Rajasthan. Auf dem Weg nach Jaipur wurde ein kurzer Stop in Fatehpur Sikri gemacht, der damaligen Hauptstadt des Mogulreiches, die aber nach kurzer Zeit aufgrund von Wasserknappheit verlassen wurde. Mittagessen gab es im Palasthotel Laxmi Vilas Palace in Bharatpur, das auch auf dem Weg zwischen Jaipur und Agra liegt. Am Abend erlebte die Gruppe ein Abendessen der besonderen Art in der alten Haveli Dera Mandawa in Jaipur. Dera Mandawa ist ein altes Herrenhaus, das von der jüngsten Generation geführt wird und zu einem wunderschönen Boutique-Hotel umgebaut wurde. Hier bekam die Gruppe eine Demonstration im Turbanwickeln und zudem wurde ihnen ein traditionelles Puppenspiel vorgeführt. Danach wurde gemeinsam mit dem Hausherrn ein liebevoll angerichtetes Abendessen eingenommen. Übernachtet wurde im Hotel Holiday Inn.

Am nächsten Tag stand Sightseeing in Jaipur auf dem Programm. Jaipur hat nicht umsonst den international bekannten Namen „Pink City“ erhalten. Die Mauer der Altstadt ist komplett aus rosafarbenem Sandstein und gibt der Stadt eine majestätische Atmosphäre. Die Gruppe besichtigte zunächst das Amber Fort, das sich hoch über der Stadt erstreckt und mit wundervollen Innenhöfen und Wandmalereien begeistert. Danach ging es noch weiter zum City Palace und zu Janta Manta, der größten Sternenwarte der Welt. Zu Mittag wurde ein leckeres Essen im Hotel Samode Haveli eingenommen. Die Hotelkette Samode Hotels wird von der Schwesterfirma von STR Destination Handling, Mosaic Tourism Consulting auf dem deutschsprachigen Markt vertreten. Das Samode Haveli ist ein traumhaft schönes Hotel inmitten der quirligen Altstadt von Jaipur. Hier kann man dem Trubel der Stadt entfliehen und erlebt eine friedliche Oase mit royalem Ambiente. Nach einer ausgiebigen Shopping Tour in Jaipur und einem Besuch der herzlichen Familie des Reiseleiters Jai Singh ging es zum Abendessen in das Hotel ITC Rajputana.

03   Gruppe vor Amber Fort (Andere)

An Tag 4 der Reise machte sich die Gruppe frühmorgens zu einer Fahrt von Jaipur nach Udaipur auf. Auf dem Weg machten sie einen Zwischenstopp an einem wunderschönen Tempel, der zwar nicht mehr intakt ist, aber trotzdem noch ein Schmuckstück inmitten der grünen Natur darstellt. Obwohl Udaipur mitten in Rajasthan, dem Wüstenstaat liegt, findet man hier eine üppig grüne Natur, die durch die vielen Seen bewässert wird. Nach Ankunft in Udaipur wurde im Hotel Fateh Niwas eingecheckt und es ging zur nächsten Shopping Tour, bei der alle Damen einen Sari anprobieren konnten, um sich einmal im Leben wie eine echte indische Maharani zu fühlen. Zum Abendessen wurde die Gruppe im Luxushotel Shav Niwas Palace eingeladen. Hier speisten die Teilnehmer königlich mit Blick auf den Pichola See neben dem alten Stadtpalast von Udaipur.

Am nächsten Tag stand die Besichtigung von Udaipur auf dem Programm inklusive einer schönen Bootsfahrt über den berühmten Pichola See, der durch den Dreh des bekannten James Bond Filmes Octopussy bekannt wurde. Weitere Sehenswürdigkeiten waren der Stadtpalast und der herrliche Jagdish Tempel.

Bootsfahrt Pichola See

Nachmittags ging es dann mit Jet Airways weiter nach Mumbai, wo die Gruppe im Hotel Trident übernachtete und dort auch ein köstliches Abendessen zu sich nahm.

Mumbai, früher Bombay genannt, liegt im westlichen Teil Indiens direkt am Meer und ist vielen als die Märchenwerkstatt Bollywood bekannt. Die Stadt hat aber noch wesentlich mehr zu bieten und ist durch ihren Hafen bei Kreuzfahrern sehr beliebt. Moderne trifft hier auf Tradition und viele britische Einflüsse bestimmen das Stadtbild. Die Stadtrundfahrt am letzten Tag war für alle ein echtes Kontrastprogramm zu der Reise durch Rajasthan – nicht nur durch die Umstellung des Wetters. Neben dem Gateway of India besuchte die Gruppe die Hängenden Gärten, einen Markt und das Prince of Wales Museum. Nach dem Abschiedsabendessen im Taj Mahal Hotel in Mumbai, eines der traditionsreichsten Häuser dieser Stadt, trat die Gruppe ihre Rückreise mit der Jet Airways nach Amsterdam an.

Die Reise wird bei allen Teilnehmern lange in Erinnerung bleiben!

Gruppe vor Gateway of India