Destination Management Company (DMC) Ecuador

Incoming-Agentur Quimbaya Latin America

Soviel Artenvielfalt - gepaart mit so einem hohen Spaßfaktor - findet man sonst nirgends auf der Welt in so einem kleinen Land. Ecuador ist das zweitkleinste Land in Südamerika - klein, aber oho! In nur einem Tag kann man vom Amazonas-Bassin zu den schneebedeckten Vulkangipfeln der Anden reisen, hinunter zu tropischen Wäldern oder beim Sonnenuntergang ein Dinner an der Küste genießen. Naturfreunde finden hier ihr Eldorado! Exotische Vögel, bizarr anmutende Dschungelpflanzen und Insekten, smaragdgrüne Regenwälder und überall um einen herum wuselt es...willkommen auf den Galápagos-Inseln, eine vergessene Welt voller faszinierender Tiere, die sich vor dem Menschen nicht zu fürchten scheinen! Adrenalin-Junkies haben die Qual der Wahl: Bergsteigen und Wandern sind hier Weltklasse, oder versuchen Sie sich im Reiten oder Surfen! Verzaubern lassen können sich Kultur-Interessierte vom indigenen Erbe des Landes, mit seinen herrlich bunten traditionellen Trachten und Märkten im Hochland oder von den zahlreichen Inka-Stätten Ecuadors.  Wenige Städte übertreffen die Schönheit der kolonialen Architektur von Cuenca oder Quito, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Das Schöne an Ecuador ist, Sie müssen sich nicht gleich entscheiden, wo Sie hinmöchten - gehen Sie einfach los! Für eine Traumreise kombinieren Sie Ecuador mit Bolivien oder Chile.

Unsere Partner-DMC Ecuador, Quimbaya Latin America, eröffnete bereits 1987 ihr erstes Incoming-Büro in Bogotá. Schon der Name klingt nach Sonne, Wildnis und alten Kulturen – tatsächlich benannt nach einem antiken Stamm, der die kolumbianischen Kaffeeanbau-Regionen bevölkerte und für seine detaillierten Goldschmiedearbeiten berühmt ist. Die Liebe zum Detail spüren Sie auch bei Quimbaya Latin America, die sich mit ihren Expertenteams vor Ort um all ihre Belange rund um Lateinamerika-Reisen kümmern. Mit 25 Jahren Erfahrung in 9 Ländern in Südamerika und Mittelamerika können Sie sich bei dieser Incoming-Agentur/DMC auf echte Expertise verlassen, Multi-Destinationsprogramme sind problemlos möglich. Hier erhalten Sie für alle 9 Destinationen alles aus einer Hand!

Währung

US-Dollar; Währungsumrechner

Zeit

MEZ -6

Anreise

ab Zentraleuropa bis zu 19 Flugstunden

Das Wetter in Quito

Ecuador

In fast 3000 Metern Höhe liegt die lateinamerikanische Kulturhauptstadt 2011 und gleichzeitig höchste Hauptstadt weltweit: Quito. In engen Gassen liegt die Stadt an hoch erscheinenden, zumeist grünen Hügeln, schaut man sich jedoch einmal um, kommt man sich sofort winzig vor. Im Hintergrund ragen die riesigen, über 5000 Meter hohen, weiß bedeckten Anden schier bis ganz nach oben in den Himmel. Das lässt einen auch verstehen warum Quito, das übrigens auch zum Weltkulturerbe gehört, eine so spezielle Stadt ist, in der wie nirgends sonst Mythos und Realität auf eine so faszinierende Art miteinander verschmelzen. Auf der einen Seite ist man, auch zu sehr später Stunde noch, überaus korrekt und freundlich, andererseits wirken die Tänzer in Bars wie aus einem Traum – aus welchem, das lässt sich nicht definieren…

Getreu dem Motto klein, aber oho gehört auch das Tierparadies der Welt schlechthin: Die Galapagos Inseln. Sie liegen einige hundert Kilometervor dem Festland im Pazifik, etwa auf der Höhe des Äquators. Fast 100% des Archipels stehen unter strengstem Naturschutz, gerade deswegen lassen sich hier die exotischsten Tierarten hautnah in ihrer natürlichen Umgebung erleben. Die Inselgruppe bestehend aus insgesamt 13 Inseln heißt eigentlich Archipel Colón, nach ihrem Entdecker Christoph Kolumbus (Cristóbal Colón). Fünf von ihnen sind besiedelt, Straßen gibt es nur auf vieren. Zwei der zentralsten Inseln verfügen über einen Flughafen, mit dem man die Inseln vom Festland aus erreichen kann; auf den Inseln bewegt man sich zu Fuß, auf dem Fahrrad oder per Boot und Flugzeug fort. Hauptattraktion von Galapagos sind natürlich die Tiere, allen voran die Riesenschildkröte, sowie weitere wenige Säugetierarten, unzählige Reptilien- und Vogelarten, Fische in allen Variationen und der Galapagos Pinguin. Diese Landschaft so paradiesisch und unberührt zu erleben ist ein echtes Abenteuer!

Ebenfalls unvergesslich bleibt ein Besuch der kleinen Andenstadt Cuenca, deren historisches Zentrum zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Ihr kolonialer Architekturstil in Kombination mit der unverwüstlichen Freundlichkeit der Bewohner machen Cuenca nach Quito zur wichtigsten und schönsten Stadt Ecuadors (obwohl die Bewohner oft anderer Meinung sind). Cuenca ist bekannt für seine unzähligen Handarbeiten mit Keramik, Stoffen, Metallen und und und… Sogar der berühmte Panamahut kommt – entgegen der naheliegendsten Vermutung – von hier. Dementsprechend ist die Stadt traditionell und bunt und man hat so das Gefühl, ein klein wenig in der Zeit zurück zu reisen.