Destination Management Company (DMC) Jordanien

Incoming Agentur Travco Jordan

Von der berühmten Felsenstadt Petra bis zur prächtigen Wüstenlandschaft Wadi Rum, vom Toten Meer bis zum Roten Meer, von Bibelstätten bis zur modernen Stadt der Kontraste, Amman: Jordanien überrascht mit einer ungeahnten Vielfältigkeit! Der Besucher Jordaniens hat die Qual der Wahl: Liebt er es abenteuerlich und erkundet die Destination mit ihren Wüsten, Gebirgszügen und Ebenen off-road? Setzt er ganz auf Kultur und lässt sich von geschichtsträchtigen Orten wie Petra, der berühmten Felsenstadt im Süden Jordaniens, vereinnahmen? Oder nimmt er das Leben gerne sportlich – und beweist seine Ausdauer beim Klettern oder beim Ritt auf dem Kamel?

Für welche Alternative man sich auch entscheidet, ob man alleine unterwegs ist oder in der Gruppe, die Incoming-Agentur Travco Jordan mit Sitz in Amman steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Unserere jordanische Partner-DMC bietet Rundreisen durchs ganze Land, ob speziell auf Themen zugeschnitten oder Programme, die eher traditionell orientiert sind.

Viel Wert legen die Experten bei Travco auf internationale Standards bei den Guides, auf multilinguale Fähigkeiten und eine Leidenschaft, die sich stets auf die Kunden überträgt, wenn sie bei einer Rundreise dem Land die schönsten Geheimnisse entlocken...  Jetzt liegt es also nur noch an Ihnen, auf das richtige Kamel zu setzen! Unsere Partner-DMC Travco Jordan wurde vor über 30 Jahren gegründet und zählt heute zu den führenden Incoming-Agenturen in der Region und bietet sowohl Gruppenreisen als auch FIT an. Wenn Sie neugierig geworden sind auf diese Region und Lust haben auf interessante Kombinationen, schauen Sie doch gleich mal bei unserer Partner-DMC in Israel vorbei!


Währung

Jordanischer Dinar; Währungsumrechner

Zeit

MEZ +1

Anreise

ab Zentraleuropa ca. 4 Flugstunden

Das Wetter in Amman

Jordanien

Jordanien ist äußerst geschichtsträchtig: Unesco-Weltkulturerbe Petra und Jerash sind gut erhaltene, antike Städte, die ihre Geschichten gerne erzählen. Jeder sollte die Magie dieses Landes einmal erlebt haben! Die Natur hat in der Wüstenlandschaft Wadi Rum beeindruckende Felsformationen, Höhlen und Schluchten geformt. Jordanien ist Bibel-Schauplatz und somit besonders für gläubige Christen ein spannendes Reiseziel.

Weltkulturerbe-Stadt Petra

Die rätselhafte Felsenstadt Petra ist mehr als 2000 Jahre alt und war ursprünglich eine blühende Handelsstadt, die zuerst von den Römern, später dann von den Arabern eingenommen und geprägt wurde. Auch Erdbeben hat Petra schon mehrfach überstanden. Nach einer sehr langen Phase, in der die Stadt einfach in Vergessenheit geriet,  wurde sie 1812 wiederentdeckt. Besucher sind heute fasziniert von den bunten Kunstwerken, die die Natur und die Zeit in die Sandsteinfelsen gemalt haben. Die Felsengräber, wunderschöne Tempelfassaden und Schatzkammern zeugen von der Geschichte der Menschheit. Um sich richtig auf diesen tollen Ort einlassen zu können, sollte mindestens ein ganzer Tag eingeplant werden.

Amman

Wer in die Hauptstadt Amman reist, findet ein fortschrittliches, weltoffenes Land vor, das ebenso geschichtsträchtig ist. Das Land wirkt recht westlich, wie Beirut oder Tel Aviv etwa, und viele Religionen und Kulturen exisitieren hier friedlich nebeneinander. Die Monarchie von Jordanien ist ebenfalls recht westlich und vom Gedanken des Respekts und der Toleranz geprägt. 

Amman lädt dazu ein, sich ins Getümmel zu stürzen und sich bei der Erkundung der Altstadt mit all ihren Souks, all den Händlern, die ihr Gemüse, den Schmuck und ihre Gewürze anpreisen, ganz auf diesen Ort einzulassen und die Magie der Stadt in sich aufzusaugen! Trotz der Tatsache, dass Jordanien mitten in der unruhigen Region des Nahen Ostens liegt, spürt man hier in Amman die Lebensfreude, die die Stadt durchzieht.

Jerash

Die sehr gut erhaltene ehemalige römische Provinzstadt Jerash ist nur etwa eine Stunde von Amman entfernt und begeistert mit riesigen Theaterruinen, beeindruckenden Tempeln und gigantischen Brunnenanlagen, die alle einen spannenden Eindruck von der Architektur in den römischen Provinzen des Nahen Ostens vermitteln.

Wadi Rum – eine Nacht unterm Sternenhimmel

Rote Sanddünen, bizarre Stein- und Felsformationen, wie von Riesenhand geformte Felsbrücken, Schluchten und Höhlen mit Felsmalereien erwarten den Jordanien-Besucher in der größten Wüstenlandschaft Jordaniens, dem Wadi Rum. Hier begegnen dem Besucher auch öfter mal Beduinen, die nomadischen Wüstenbewohner. Ein ganz besonderes Highlight ist die Übernachtung in einem Beduinenzelt mitten in der Wüste!

 

Gute Reisezeiten sind im Frühling zwischen Mitte März und Ende Mai und im Herbst zwischen Mitte September und Ende November, wenn es nicht allzu heiß ist. Die deutsche Lufthansa fliegt täglich von Frankfurt am Main nach Amman. Zudem bietet die Royal Jordanian ebenfalls tägliche Direktflüge ab Frankfurt.