Destination Management Company (DMC) Indien

Incoming-Agentur Sita Travel

Indien ist, so hat es uns die nationale Tourismusbehörde mit ihrer PR-Kampagne gelehrt, 'incredible' – einfach unglaublich! Es ranken sich viele Vorstellungen um dieses mystische Land - exotisch, orientalisch, das alte Indien aus Märchen. Indien ist aber auch modern, eine emporstrebende Wirtschaftsmacht und manchmal auch einfach pures Chaos. Das Land ist mindestens so vielseitig wie groß und so kann auch ausgefallensten Wünschen problemlos Rechnung getragen werden. Mag dem Besucher der Sinn nach historischen Baudenkmälern stehen oder nach Yoga im Himalaya, nach Sonne, Strand und Meer oder nach einem Tag in der Traumfabrik Bollywood – in Indien ist selbst das Unglaubliche möglich!

Unsere Partner-DMC SITA wurde vor über 50 Jahren gegründet und ist seit Jahren unter den Top-Incoming-Agenturen des Landes führend. Seit über 53 Jahren bietet SITA maßgeschneiderte Reisen und reisebezogene Leistungen in Indien, Nepal, Bhutan und Sri Lanka an. Die Firma hat 450 qualifizierte Mitarbeiter, die in den insgesamt 19 Büros für reibungslose Abläufe sorgen. Hervorzuheben ist das Destination Knowledge Center, eine Abteilung, in der kreative und neue Ideen entwickelt werden.
SITA ist die erste indische DMC, die u.a. mit dem CSR Committed-Siegel von TourCert ausgezeichnet wurde. TourCert ist ein privates, NGO-Non-Profit-Unternehmen, welches nachhaltigen Tourismus und CSR-Aktivitäten auszeichnet.

Wer auf der Suche nach einem Anbieter für garantierte Zubucherreisen ist, sollte sich unbedingt die Destinations-Liste unserer Partner-DMC Indien anschauen.

Währung

Rupie; Währungsumrechner

Zeit

MEZ +4,5

Anreise

ab Zentraleuropa ca. 8 Flugstunden

Das Wetter in Neu-Delhi

Unglaubliches Indien

Die Pracht seiner abwechslungsreichen Landschaften, die vom mystischen Himalaya und den klaren Seen in Kerala bis zu den farbenfrohen Wüstendünen von Rajasthan reichen, kennt keine Grenzen. Eine Reise führt hier von riesigen Städten voller Trubel zu vergessenen Lehmhütten-Dörfern, wo einst Imperien regierten. Nicht zu vergessen, ist die facettenreiche Tierwelt, die man in den vielen Nationalparks im Land findet – und wenn man Glück hat, bekommt man sogar einen seltenen indischen Tiger zu Gesicht.
Die meisten Touristen sammeln ihre ersten Eindrücke von Indien während einer Reise durch das sogenannte „Goldene Dreieck“, das neben den Besuch des eindrucksvollen Taj Mahal auch die bekanntesten Facetten Nordindiens zum Vorschein bringt. Doch auch der Süden mit seinem Wechselspiel der Kontraste aus Tradition und Moderne findet bei seinen Besuchern wahre Begeisterung. Der Osten und der Westen Indiens haben auch jeweils ihre Vorzüge und man kommt nicht umhin, dieses facettenreiche Land mehr als einmal zu besuchen.  
Eine Indienreise mit SITA enthält neben dem Besuch der bekannten Sehenswürdigkeiten immer noch ein paar besondere Highlights. Sei es ein kulinarischer Spaziergang durch Alt-Delhi, bei dem Sie sicher Ihre ein oder andere neue Lieblingsspeise entdecken, eine Yogastunde bei einem echten Guru in einem ehemaligen Maharadscha Palast oder eine Übernachtung auf einem Hausboot in Kerala mit dem Besuch der umliegenden kleinen Dörfern – mit SITA ist in Indien fast alles möglich.