Es werden ab dem 23. November 2015 die neuen Regulierungen für die Visumgebühren in Vietnam eingeführt:

  • Die Gebühr für ein Visum mit einmaliger Einreise wird 25 USD betragen und die Gebühr für ein dreimonatiges Visum mit mehrfacher Einreise 50 USD.
  • Touristen aus Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien (vom 01. Juli 2015 bis 30. Juni 2016) sowie aus Schweden, Norwegen, Finnland und Russland sind von der Visumgebühr freigestellt: Diese Ausnahme erlaubt Ihnen einen Aufenthalt von bis zu maximal 15 Tagen. Für alle Aufenthalte, die über den Zeitraum von 15 Tagen hinausgehen, haben die Besucher aus den bereits aufgeführten Ländern ebenfalls eine Visumgebühr zu zahlen.
  • Passagiere, die nach Vietnam einreisen und von dieser Freistellung profitieren, müssen mindestens 30 Tage warten (nach der letzten Ausreise aus Vietnam), um ein weiteres Mal bei der Einreise nach Vietnam von den Visumgebühren freigestellt zu werden. Alternativ kann innerhalb dieser 30 Tage ein gebührenpflichtiges Visum beantragt werden.
  • Darüber hinaus freuen wir uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass es noch eine weitere Änderung bezüglich der neuen Regulierungen gibt (diese gilt für Touristen, die von der Visumgebühr freigestellt sind): Wenn diese Passagiere in weniger als 30 Tagen nach Vietnam zurückkehren, so beträgt die zweite Eintrittsgebühr lediglich 5 USD für einen Aufentahalt von höchstens 15 Tagen.

Das Ministerium für Kultur in Myanmar hat allen Unternehmen, die Ballonfahrten über Bagans Tempelebene anbieten, neue, strikte Regeln auferlegt, welche ab Oktober 2015 in Kraft treten. Alle Ballons dürfen nur noch mindestens 300 Fuß (90 m) über den Tempeln fliegen und es ist nicht mehr möglich innerhalb der zentralen Denkmalschutzzone zu landen. Niedrige Flüge entlang der Tempel sind demnach auch nicht mehr möglich.
Infolge dieser neuen Bestimmungen dürfen die Ballons nicht mehr direkt über die zentrale Denkmalschutzzone fliegen und es kann zu Stornierungen kommen, um die Regeln einzuhalten. Im diesem Fall wird der volle Preis erstattet. Sollten Kunden aufgrund dieser Veränderungen nicht mehr wünschen mit dem Ballon zu fahren, erfolgt auch eine komplette Rückerstattung.

Die Zentralbank von Myanmar hat überraschend allen Hotels, Restaurants, Airlines und Souvenirläden die Lizenz zum Handel mit ausländischen Devisen entzogen. Wie mehrere internationale Medien berichten, gilt die Maßnahme ab 1. November 2015.

Weitere Infos auf http://www.travel4news.at/65204/myanmar-verbietet-den-us-dollar-im-tourismus/

Das Finanzministerium hat bekanntgegeben, dass Vietnam ab dem 23. November diesen Jahres die Visumgebühren für Besucher des Landes von 45 USD auf 25 USD reduzieren wird, um den Tourismus des Landes fördern. Diese Regelung ist gültig für alle Aufenthalte ab 16 Tage.

Das Visum für einen Aufenthalt bis zu 15 Tagen bleibt für alle Reisenden aus Deutschland bis zum 30.06.2016 frei.

Die Gebühren für ein dreimonatiges Visum mit mehrfacher Einsreise werden sich auf 50 USD belaufen, anstatt wie bisher auf 95 USD. Die Visumgebühren für einen Langzeitaufenthalt werden sich zwischen 95 USD und 155 USD befinden, mit einer Gültigkeit von bis zu 5 Jahren.

Diese neuen Reglungen sollen den Tourismus ankurbeln und die vietnamesischen Visumgebühren sollen außerdem an die Gebühren der umliegenden Destinationen angeglichen werden.

Am 19. und 20. September war es wieder soweit: STR Destination Handling lud zum weltgrößten Volksfest ein! Samstags gab es eine interessante und lehrreiche Führung durch eine Brauerei, abends dann leckere bayrische Schmankerl im Brauhaus.  Sonntags war es dann soweit, im Hofbräuzelt warteten schon Leckereien, das gute Oktoebrfestbier und ausgelassene Stimmung auf die Teilnehmer. Unsere DMC-Partner sowie unsere Kunden freuten sich über gute Gespräche und eine wunderbare Atmosphäre.  Gerne möchten wir für das großartige Wochenende, das alle Teilnehmer mit uns und all unseren Partnern verbracht habt, DANKE sagen.
Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und wir als Team hatten eine tolle Zeit mit Ihnen!
 
Zudem möchten wir Sie gerne einladen, Fan unserer STR-Facebookseite zu werden, denn es sind einige schöne Bilder am Wochenende entstanden, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Anbei der Link: https://www.facebook.com/STRDestinationHandling

Mehr Komfort beim Fliegen in Costa Rica: Nature Air hat nun die Änderungen an seiner Flotte verkündet, um den Service sowie die Flugerfahrung der Gäste zu verbessern. Die alten Twin Otter Flieger werden künftig ersetzt durch 4 LET-Flugzeuge, von denen 2 ab November 2015, die anderen 2 ab Dezember starten. Fluggäste dürfen sich auf mehr Komfort, mehr Platz, moderne Inneneinrichtung, mehr Beinfreiheit und große Fenster sowie schnellere Verbindungen im Inland freuen!

Breaking News aus Indien: Seit gestern hat die Air India ihre Freigepäcksgrenze für Inlandsflüge gelockert. Statt wie bisher max. 15 kg, dürfen nun 25 kg mit an Bord genommen werden! Das ist eine Lockerung, die zusätzlich zu dem Visa on Arrival eine echte Erleichterung für Indienreisende darstellt!  Mehr Infos erhalten Sie hier.

Ab dem 4.5.2016 fliegt die BA 2x wöchentlich von London/Gatwick nach San José (Mi/Sa). Die Abflusgzeit von 11:55 bzw 11:00 ist ideal für Reisende aus der DACH-Region. Für den Winter 16/17 stockt die Airline auf 3 Flüge pro Woche auf. Die BA setzt eine B777 mit einer Kapazität von 275 Plätzen auf dieser Strecke ein. Gerne erstellt Ihnen unsere Partner-Agentur Travel Excellence das passende Angebot!

Das ostafrikanische Land ändert die Visa-Praxis: Urlauber können ihr Touristen-Visum nun auch vorab elektronisch beantragen. Bald soll das Verfahren Pflicht werden.

Für die Einreise nach Kenia benötigen Europäer einen noch mindestens 6 Monate über die Ausreise hinaus gültigen Reisepass, ein Rückflugticket und ein Visum.
Zum 1.7.2015 führt Kenia das eVisa, ein elektronisches Touristenvisum ein. Reisende können das Visum über die Internetseite www.ecitizen.go.ke nach Registrierung als Besucher beantragen und per Kreditkarte bezahlen (50 USD plus einer Servicegebühr von 1 USD), bis zur Ausstellung dauert es rund 7 Tage.

Bis Ende August 2015 können Reisende das Visum auch weiterhin vorab bei den kenianischen Botschaften beantragen. Es kann außerdem bis Ende August bei Einreise direkt an den internationalen Flughäfen von Mombasa und Nairobi ausgestellt werden (50 USD oder 40 €). Ein Visa-Antragsformular kann bei den kenianischen Einreisebehörden als PDF heruntergeladen werden.

Nach Ablauf einer 2-monatigen Pilotphase soll das eVisum ab dem 1. September 2015 für alle Reisenden verpflichtend werden. Da die Genehmigung und Ausstellung des eVisums rund sieben Tage dauern soll, sollten Reisende ihr Visum frühzeitig beantragen.

Wer neben Kenia auch Ruanda und Uganda bereisen will, kann außerdem das East Africa Tourist Visa für alle drei Länder zum Preis von 100 USD beantragen.