Sitasma Michel von Sita Travel war mit ihren Kunden in Nordindien unterwegs, um sie für dieses faszinierende Land zu begeistern - wir sind uns ziemlich sicher, dass das geklappt hat... lesen Sie hier mehr!

Seit dem 1. Mai 2017 ist es wieder möglich, in der Halong-Bucht Kayaks zu benutzen. Zuvor war dies einen Monat lang ausgesetzt worden. Die neuen Richtlinien, die nun in Kraft treten, begrenzen das Gebiet für die Kayaks allerdings auf 8 Punkte, darunter Ba Hang, Luon Cave, Tung Sau (Pearl Farm), Cua Van floating village, Vung Vieng floating village, Trinh Nu cave, Cong Do area und die Gegend um Hang Co.
Sollten Sie Fragen hierzu haben, rufen Sie uns an unter +49 6104 780480, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die Royal Oman Police (ROP) informierte am 23. April darüber, dass mit sofortiger Wirkung die 10-Tages-Visa bei Ankunft (Kosten OMR 5) nicht mehr ausgestellt werden. Daher müssen die Passagiere, die für Visa-on-arrival in Frage kommen, ein 30 Tage gültiges Visum on arrival beantragen, die Kosten hierfür bleiben die gleichen wie vorher auch, nämlich OMR 20 p.P..

Vietnams E-Visa-System wurde offiziell im Februar 2017 gestartet, leider kam es wohl seither zu technischen Schwierigkeiten, wenn Nutzer die Webseite aufriefen, um ein E-Visum zu beantragen. Die Webseite wurde überarbeitet und Fehler beseitigt, so dass Antragsteller nun ohne Probleme auf den folgenden Seiten E-Visa beantragen können:
https://evisa.xuatnhapcanh.gov.vn/
https://www.immigration.gov.vn/
Easia Travel wird Sie auf dem Laufenden halten, wenn es weitere News von der vietnamesischen regierung zum Thema Visa gibt. Falls Sie Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns anzurufen: +49 6104 780480! 

Der Poas-Vulkan hat seit letzter Woche neue Aktivität gezeigt, meistens mit entweichenden Gasen und Asche-Eruptionen, die sich als riesige Säulen im Himmel zeigten, die 1000-1500 m über dem Krater schwebten. Die vulkanische Aktivität wird überwacht von den Experten des Observatorio Vulcanologico y Sismologico de Costa Rica (OVSICORI), damit konstante Information über den Zustand des Vulkans gewahrt ist. Gleichzeitig hat das Sistema Nacional de Areas de Conservacion (SINAC) sich dazu entschieden, zum Schutze der Touristen den Poas Vulkan-Nationalpark bis auf Weiteres zu schließen. Travel Excellence wird seine Kunden auf dem Laufenden halten. Bitte beachten Sie, dass alle Geschäftsaktivitäten im Land ganz normal weiterlaufen, auch der Flugverkehr internationaler Flüge ist weiterhin uneingeschränkt für Abflüge und Ankünfte.

Maritta Morsch hat mit MacSun den Balkan bereist - lesen Sie hier, was sie dort erlebt hat!

 

Am 4. September 2016 nimmt die Fluggesellschaft Austrian Airlines eine neue Flugverbindung in die iranische Handelsstadt Isfahan auf.
Lufthansa fliegt wieder von München nach Teheran. Ab sofort geht es montags, donnerstags und samstags mit einem A330 von der bayerischen in die iranische Hauptstadt.

Ab dem 1. Februar 2017 werden die Ticketpreise für ausländische Touristen in Angkor Wat steigen:
◾Tages-Pass: $37 (momentan noch $20)
◾3-Tage-Pass: $62, gültig für 10 Tage (derzeit $40, gültig für eine Woche)
◾7-Tage-Pass: $72, gültig für 30 Tage (derzeit $60, 1 Monat gültig)

Easia Travel wird Sie auf dem Laufenden halten, falls es Änderungen diesbezüglich gibt. Rufen Sie uns bei Fragen einfach an unter +49 6104 7804847!

Ab dem 1. September gibt es neue Regelungen für Visa für Kinder und Überziehungsgebühren bei zu langem Aufenthalt in Kambodscha. Kinder zwischen 0 und 12 Jahren, die mit eigenem Ausweis oder mit dem ihrer Eltern reisen, müssen ab sofort USD 30 für das Visum zahlen. Nicht einwandernde Ausländer, die bis zu 30 Tage ihren Aufenthalt überziehen, müssen USD 10 pro überzogenem Tag zahlen. Wenn die maximale Anzahl Tage erreicht ist, müssen sie die gleiche Strafe zahlen von USD 10 pro Tag und innerhalb von 7 Tagen das Land verlassen. Nichteinwanderer aus dem Ausland, die ihre Visa für nicht erlaubte Zwecke nutzen, müssen eine Strafe von USD 100 zahlen und Kambodscha innerhalb von 7 Tagen verlassen. Falls Sie hier zu weitere Fragen haben, rufen Sie uns einfach an unter +49 6104 780480!

Am 24.8. erschütterte ein relativ starkes Erdbeben Myanmar und erreichte einen Wert von 6,8 auf der Richter-Skala. das Epizentrum lag ca. 25 km westlich von Chauk, Magwe Division in einer Tiefe von 84 km. Gebäude und andere Infrastruktur wurden beschädigt, inklusive einiger sehr alter Pagoden und antiker Tempel in Bagan, wie dem Htilo Minlo, Lawkananda, Ananda, Sulamani und den Dhamayangyi-Tempeln. Zum Glück wurden alle Kunden von Easia Travel, die derzeit durch Myanmar reisen, als wohlauf und sicher gemeldet. Easia Travel wird die Situation weiter im Auge behalten und Sie auf dem Laufenden halten.

Seite 1 von 18